ImageImageImageImageImage
12345
HauptseiteAllgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen §1 Allgemeines Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden "AGB") gelten für sämtliche zwischen uns und dem Besteller geschlossenen Verträge. Eine Bestellung gilt als Anerkennung dieser Bedingungen. Mündliche Abreden, die von diesen Bedingungen abweichen, haben nur Gültigkeit, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind. Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Es gelten die AGB in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Diese können in unserem Webshop unter www.digitfoto.de/agb.html in speicherbarer und ausdruckbarer Fassung kostenlos abgerufen werden.
§2 Preise Grundlage für unsere Rechnungen sind die im Webshop dargestellten Preise. Diese verstehen sich in Euro (€) und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer von derzeit 19 Prozent. Für Verpackung und Versand erheben wir zusätzlich eine Kostenpauschale, die sich je nach Auslieferungsland unterscheidet. Eine detaillierte Aufstellung der Kosten finden Sie in unserem Webshop unter www.digitfoto.de/lieferung.html. Alle Produkte unterliegen einer Preisschwankung, so dass sich die Preise unter Umständen mehrmals am Tag ändern können. Hier sind jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung ausgezeichneten Listen- und Versandpreise maßgeblich.
§3 Vertragsabschluss Die Darstellung der Waren in unserem Online-Shop stellt eine unverbindliche Aufforderung an den Besteller dar, diese zu bestellen. Angebote von Waren und Produkten in Prospekten, Newslettern, Anzeigen u.ä. - auch in Bezug auf Preise - sind unverbindlich und freibleibend, sofern nicht ausdrücklich eine verbindliche Zusicherung erfolgt.
Durch die Bestellung des gewünschten Kaufgegenstandes im Internet gibt der Besteller ein verbindliches Angebot im Sinne des § 145 BGB auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Wir bestätigen den Zugang der Bestellung unverzüglich in Textform (z.B. Fax oder E-Mail). Die Zugangsbestätigung stellt grundsätzlich noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar, es sei denn, diese wird in der Bestellbestätigung ausdrücklich erklärt.
Der Kaufvertrag kommt grundsätzlich erst durch eine separate Annahmeerklärung durch uns zustande. Dies kann durch Versenden einer ausdrücklichen Auftragsbestätigung an den Besteller in Textform oder durch Lieferung der bestellten Waren oder Produkte erfolgen.
§4 Lieferung und Gefahrübergang Die Lieferung erfolgt durch Versendung des Kaufgegenstandes an die vom Besteller angegebene Adresse. Der Versand der Ware ist versichert. Wenn ein Transportschaden vorliegen sollte, reklamieren Sie bitte diesen Schaden sofort gegenüber uns oder dem Transportunternehmen, das die Ware geliefert hat. Das Versäumnis dieser Rüge hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche keine Konsequenzen.
Für Waren, die vorrätig sind, gelten folgende Lieferfristen: Soweit Lieferung gegen Vorkasse vereinbart ist, beträgt die Lieferfrist 1-2 Werktage ab Erhalt des Kaufpreises. Ansonsten beträgt die Lieferfrist 2-3 Werktage. Bei nicht vorrätigen Waren ist im Online-Shop die voraussichtliche Lieferzeit angegeben oder ist bei uns zu erfragen.
Sollten bestellte Waren nicht rechtzeitig oder nicht mehr lieferbar sein, werden wir den Besteller hierüber unverzüglich informieren. Dem Besteller steht es bei Verzögerung der Lieferung frei, auf die bestellte Ware zu warten oder vom Vertrag zurückzutreten; bei Unmöglichkeit der Lieferung sind beide Parteien berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für den Besteller zumutbar ist. Bei Erbringung von Teillieferungen auf unsere Veranlassung entstehen für den Besteller keine zusätzlichen Versandkosten. Zusätzliche Versandkosten werden nur erhoben, wenn die Teillieferung auf ausdrücklichen Wunsch des Bestellers erfolgt.
Die Auslieferung der Ware erfolgt auf unsere Gefahr. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit Übergabe der Ware auf den Besteller über.
§5 Gewährleistung Es gelten im Verhältnis zu unseren privaten Kunden die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.
Wir tragen die Gewähr dafür, dass der Kaufgegenstand bei Gefahrübergang durch Übergabe an den Besteller mangelfrei ist. Der Besteller ist verpflichtet, offensichtliche Sach- und Rechtsmängel innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware uns anzuzeigen. Für die Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige.
Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Übergabe des Kaufgegenstandes ein Sachmangel, so wird vermutet, dass der Kaufgegenstand bereits bei der Übergabe mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art des Kaufgegenstandes oder des Mangels unvereinbar. Zeigt sich der Mangel erst nach Ablauf von sechs Monaten, so muss der Besteller nachweisen, dass der Sachmangel bereits bei Übergabe des Kaufgegenstandes vorlag.
Ist der Kaufgegenstand bei der Übergabe mangelhaft, hat der Besteller grundsätzlich die Wahl zwischen Nacherfüllung durch Neulieferung oder Nachbesserung. Der Besteller kann zunächst nur Nachbesserung verlangen. Dabei sind wir verpflichtet, alle zum Zwecke der Mängelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen. Erst nach zweimaligem Fehlschlagen der Nachbesserung kann der Besteller Neulieferung verlangen. Wir behalten uns vor, die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn diese unmöglich oder mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist.
Liefern wir zum Zwecke der Nacherfüllung einen neuen mangelfreien Kaufgegenstand, können wir vom Besteller die Rückgewähr des mangelhaften Kaufgegenstandes verlangen.
Schlägt die Mängelbeseitigung dreimal fehl, ist der Besteller nach seiner Wahl zur Minderung des Kaufpreises oder zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Bestellers bei Aufstellung, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen uns. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmen sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers der gelieferten Waren.
Ansprüche des Bestellers wegen Mängeln des Kaufgegenstandes verjähren in zwölf Monaten ab Gefahrübergang, d.h. ab der Übergabe der Ware an den Besteller. Hiervon unberührt bleiben Ansprüche aus einer Haftung wegen Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit sowie wegen einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
Im Gewährleistungsfall werden die Kosten für Versand und Verpackung sowie die Instandsetzungskosten durch uns übernommen. Außerhalb der Gewährleistung werden die entstandenen Kosten für Hin- und Rückversand, für Verpackung sowie die von der Vertragswerkstatt berechneten Instandsetzungskosten bei Rücksendung an den Auftraggeber per Nachnahme erhoben.
Wenn die von Ihnen bestellte Ware für Ihre eigene gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit verwendet wird, verjähren Ihre Ansprüche aus den gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen in einem Jahr. Etwaige Garantien des jeweiligen Herstellers lassen die Gewährleistungsbestimmungen unberührt.
§6 Reparaturen Reparaturen werden von uns außerhalb der Gewährleistung nicht ausgeführt. Zwecks Kosten- und Zeitersparnis empfehlen wir, Reparaturen von der jeweiligen Vertragswerkstatt ausführen zu lassen. Für uns zur Weiterleitung an die Werkstatt zugesandte defekte Geräte werden die entstandenen Kosten für Hin- und Rückversand, für Verpackung sowie die von der Vertragswerkstatt berechneten Instandsetzungskosten bei Rücksendung an den Auftraggeber per Nachnahme erhoben. §7 Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,

- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden;
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden;
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Distriphot GmbH, Meerwiesertalweg 23, 66123 Saarbrücken, Telefon: 0681/635356; Telefax: 0681/635413, E-Mail-Adresse: service@digitfoto.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung von Ton oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
§8 Zahlung Der Kaufpreis ist mit Vertragsschluss ohne Abzug zur Zahlung fällig. Die Zahlung des Kaufpreises kann per Vorkasse oder Nachnahme erfolgen. Die Bezahlung per Nachnahme ist nur bei Versand innerhalb Deutschlands möglich. Wir behalten uns vor, nur bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren oder anzubieten.
Bei Bezahlung per Vorkasse verpflichtet sich der Besteller, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsabschluss zu zahlen, sofern mit uns nichts anderes vereinbart wurde; die Lieferung der Ware erfolgt erst nach Zahlungseingang. Bei Zahlung per Nachnahme verpflichtet sich der Besteller, den Kaufpreis bei Lieferung der Ware zu zahlen.
§9 Eigentumsvorbehalt Bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen bleibt jegliche von uns gelieferte Ware unser Eigentum. Es wird ausdrücklich vereinbart, dass auch bereits bezahlte, durch uns gelieferte Ware gesamtschuldnerisch für alle Forderungen unsererseits in die Haftung einbezogen wird. Die Ware darf weder verpfändet noch Sicherungsübereignet werden. Pfändungen von dritter Seite sind uns sofort mitzuteilen. Eine Weiterveräußerung ist nur im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr gegen Barzahlung gestattet. Zur Sicherung der uns aus der Geschäftsverbindung zustehenden Ansprüche tritt der Besteller die aus dem Weiterverkauf unserer Waren entstehenden Forderungen bereits im Voraus an uns ab, ohne dass es dazu einer besonderen Abtretungserklärung bedarf.
§10 Rechtswahl und Gerichtsstand Auf das vorliegende Vertragsverhältnis ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.
Als Erfüllungsort und Gerichtsstand für Lieferungen und Zahlungen sowie sämtliche sich aus der Geschäftsverbindung ergebenden Streitigkeiten, gilt Saarbrücken als vereinbart, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.
§11 Datenschutz Die vom Besteller im Rahmen seiner Bestellung freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten werden von uns vertraulich behandelt und ausschließlich unter Beachtung der Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) verwendet.
Personenbezogene Daten des Bestellers werden nur erhoben, sofern und soweit der Besteller solche Daten bei der Nutzung des Online-Shops dem Anbieter freiwillig mitteilt. Verarbeitung und Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgen nur, soweit dies zur Durchführung des Vertragsverhältnisses zwischen uns und dem Besteller erforderlich ist. Die Daten werden insbesondere an das mit der Auslieferung beauftragte Versandunternehmen sowie - falls erforderlich - an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Unternehmen oder Kreditinstitut weitergegeben. Eine darüber hinausgehende Weitergabe von Daten an Dritte außerhalb der genannten Zweckbestimmung erfolgt nicht. Die Verwendung der E-Mail-Adresse zwecks Zusendung eines Newsletters erfolgt nur dann, wenn der Besteller uns hierzu ausdrücklich eine Zustimmung erteilt hat.
Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten des Bestellers, zu Auskünften, Berichtigungen, Sperrung oder Löschung von Daten sowie der Widerruf erteilter Einwilligungen können an uns gerichtet werden:

Distriphot GmbH
Meerwiesertalweg 23
66123 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681/635356
Felefax: 0681/635413
E-Mail: service@digitfoto.de
§12 Verpackungsverordnung (VerpackV) Wir sind gemäß der Regelungen der Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, Verpackungen unserer Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung (wie etwa dem Grünen Punkt der Duales System Deutschland AG) tragen, zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen. Zur weiteren Klärung der Rückgabe setzen Sie sich bei solchen Produkten bitte mit uns in Verbindung (Telefon: 0681-635356, Telefax: 0681-635413). Wir nennen Ihnen dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in Ihrer Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, die Verpackung an uns zu schicken (Unsere Adresse: Distriphot GmbH, Meerwiesertalweg 23, 66123 Saarbrücken). Die Verpackungen werden von uns wieder verwendet oder gemäß der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt. §13 Alt-Batterierücksendung Gemäß § 12 BattV weisen wir darauf hin, dass der Endverbraucher zur Rückgabe bzw. zur ordnungsgemäßen Entsorgung gebrauchter Batterien/Akkus gesetzlich verpflichtet ist. Diese dürfen demnach nicht über den normalen Hausmüll entsorgt werden. Die Batterien/Akkus können nach Gebrauch in unserer Verkaufsstelle bzw. per Post an uns oder den örtlichen Annahmestellen unentgeltlich zurückgegeben werden.
Die zu entsorgenden Batterien/Akkus, welche Schadstoffe enthalten, sind mit einem der beiden Zeichen bestehend aus einer durchgestrichenen Mülltonne und dem chemischen Symbol des für die Einstufung als schadstoffhaltig ausschlaggebenden Schwermetalls, versehen.

Das chemische Symbol (Cd, Hg oder Pb) wird unter dem Zeichen abgebildet.

Die chemischen Symbole haben folgende Bedeutung: Pb = Blei | Cd = Cadmium | Hg = Quecksilber
Die Hinweise finden Sie auch in den Begleitpapieren der Warensendungen.


Stand: 13. Juni 2014